Blog

Kerzen anzünden - eine Wohltat für die trauernde Seele

30.10.2015
Kerzen anzünden - eine Wohltat für die trauernde Seele |

Zünden Sie bewusst eine Kerze an, ...

... weil das Licht Geborgenheit und Wärme vermittelt
Gerade jetzt, wo die Nächte länger werden, entsteht das Bedürfnis, Kerzen anzuzünden. Die Flamme vermittelt nicht nur Geborgenheit und Wärme, sondern spendet ein besonders sanftes Licht.

... weil das Licht der Flamme eine Bedeutung hat
In der christlichen Tradition steht die Kerzenflamme als Symbol für das ewige Licht Gottes. Gerade in der Dunkelheit strahlt das Licht besonders hell.

... weil es Tradition ist
In der katholischen Tradition treffen sich an Allerheiligen die Familienmitglieder, um gemeinsam die Gräber der verstorbenen Angehörigen zu besuchen.  Dann wird auch eine Kerze angezündet und in stillem Gedenken die schönen gemeinsamen Erinnerungen wachgerufen. Das Licht der Kerze spendet Trost. Es ist ein Symbol: Der Verstorbene ist unvergessen und das Licht seiner Seele leuchtet in die Gegenwart hinein.

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Allerheiligen!

 Grableuchten an Allerheiligen

Welche Ruhe strahlt der Friedhof bei Dunkelheit aus.                          

Foto: Eveline Stalder

 


Erinnerungsgestalterin Eveline StalderAutorin: Eveline Stalder ist Erinnerungsgestalterin. Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt sie einzigartige Grabmale und Gedenksteine, um das Leben eines Verstorbenen zu würdigen. "Emotionen in Stein" bewahren unvergessliche Momente und dienen als Seelentröster.
Hier finden Sie einige Bilder aus dem Atelier für Grabgestaltung.
Vereinbaren Sie gern einen persönlichen Beratungstermin.

 

 

 

« zurück zur Liste